7. Weinmarketingtag – Von Marke und Markierung

10. Mai 2012 – Von Marke und Markierung

Was ist Marke?
Marke ist Produkt plus Emotion. Diese Erkenntnis ist nicht neu. Und auch, dass Marke Mehrwert schafft, weil man über Markenbildung Produkte ‚aufladen‘ kann. Und doch diskutieren wir in der Weinwirtschaft immer noch darüber, ob bei uns Marke überhaupt geht! Gerade in der Weinwirtschaft mit weltweit übersättigten Märkten ist Marke der Schlüssel zum Erfolg. Egal wie groß der Betrieb ist. Marke geht überall.

Das (Erfolgs-)Geheimnis der Marke ist Gegenstand des 7. Heilbronner Weinmarketingtages. Profilierte Experten und erfolgreiche Praktiker lassen Sie an ihren Markenstrategien und Konzepten teilhaben und geben Ihnen konkrete Anregungen für  Ihren Betrieb oder Ihre Region.

Programm:

  •   8.00 Uhr – Öffnung des Tagungsbüros und Anmeldung & Empfang der Teilnehmer
  •   9.00 Uhr – Begrüßung und Einführung, Prof. Dr. Ruth Fleuchaus und Klaus Richter
  •   9.30 Uhr – CONSILIUM  Thüngersheim – Eine Genossenschaft erfindet sich neu, Wendelin Grass
  • 10.15 Uhr – Dr. Bürklin Wolf – Marke mit Tradition, Steffen Brahner und Christian Wichmann
  • 11.00 Uhr – Kommunikationspause
  • 11.45 Uhr – Alles URSPRUNG oder was?, Markus Schneider
  • 12.30 Uhr – Die Champagne – Ursprungsbezeichnung, Marke und Mythos?, Ghislain de Montgolfier
  • 13.15 Uhr – Mittagsbuffet mit feinen Bieren von BraufactuM & Secco aus dem Roboterausschank
  • 14.45 Uhr – Auch Destinationen können Marken sein, Dr. Christoph Engl
  • 15.45 Uhr – Vom Weinbauer zur Top-Marke, Leo Hillinger
  • 16.45 Uhr – In Vino Gaudium – die lustige Seite des Weins, Ingo Konrads
  • 17.00 Uhr – After Work Talk – mit Impressionen aus 25 Jahren Studiengang Weinbetriebswirtschaft
  • Moderation: Klaus Richter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.